Kommunikationssystem fürs Motorrad


Anhalten, um einen Blick auf die Karte zu werfen oder zu telefonieren, ist von gestern. - Foto von: © bst2012 - Fotolia.comDie Cardo Systems Inc. baut ihr Angebot in der Einstiegsklasse aus. Wer nicht gern allein auf dem Motorrad unterwegs ist, kann mit den Bluetooth-Kommunikationssystemen von Cardo während der Fahrt telefonieren. Die Gadgets lassen sich zudem kombinieren, sodass Fahrer und Sozius auf dem Bike bequem miteinander sprechen oder Musik teilen können.

Funktionen des Cardo-Einsteigergeräts Q1

Das neue Gerät gehört zur aktuellen Produktlinie Q1. Auch wenn es ein Motorradhelm-Kommunikationssystem für Einsteiger ist, bietet es zahlreiche Funktionen. Zudem ist es ergonomisch designed und dank langer Batterielaufzeit über weite Strecken einsetzbar.

Was kann das Biker-Walkie-Talkie? An die Bluetooth Stereo Schnittstelle A3DP lassen sich kabellos zwei Handys anschließen. Für die musikalische Untermalung der Reise kann ein Bluetooth-fähiger MP3-Player sorgen. Über einen Kabelanschluss lässt sich auch ein MP3-Player auf die klassische Art und Weise anschließen. Zudem kann das System mit einem Navigationsgerät kombiniert werden. Für die etwas härteren Strecken ist das Gehäuse staubgeschützt und wasserdicht. Da seit neustem das Durchschlängeln von Motorrädern im Stau gesetzlich verboten ist, bietet des integrierte UKW Radio mit RDS Zugang zum Verkehrsfunk. Bevor man eine Geldbuße kassiert oder lange im Stau steht, kann so das Hindernis umfahren werden.

Im Doppelpack für Fahrer und Sozius

Das Kommunikationssystem Q1 wird mit einem Schwanenhals-Mikrofon geliefert. Die Kopfhörer sind wie bei allen mobilen Audiodevices über einen Klinkenstecker wechselbar. Wer zu zweit auf dem Motorrad unterwegs ist, kann zwei Q1 Geräte miteinander verbinden. So können sich Fahrer und Sozius unterhalten. Das neue Music-Sharing-Tool macht es möglich, gemeinsam Musik von einem Smartphone oder einem MP3-Player zuhören.

Das Q1 ist gleich als TeamSet im Doppelpack erhältlich. Bei einem Preis von 239,95 € spart man rund 20 €, denn das Q1 Einzelgerät kostet 129,95 €. Wer sich nun für die Cardo-Einheiten interessiert, sollte bei HELD Biker Fashion (www.held.de), dem offiziellen Vertriebspartner in Deutschland schauen.


Vor drei Jahren hat Kevin das erste Mal eine große Tour mit dem Bike unternommen. Er ist ganz allein durch Südfrankreich gefahren und hat sich dabei in das Land verliebt. Die kurvengespickten Straßen haben es ihm angetan. Seitdem fährt er mindestens einmal im Jahr seine Tour. Für ihn gibt es absolut nichts Schöneres auf der Welt als bei Sonnenuntergang durch die kleinen Dörfer Südfrankreichs zu cruisen.